Trixis bunte Seiten

Lehren und Sprüche von Oscar Wilde

Das Leben ist zu wichtig, um darüber ernsthaft zu sprechen.

Ein Gedanke, der nicht gefährlich ist, ist gar nicht wert, ein Gedanke zu sein.

Die Wahrheit ist nicht mehr wahr, wenn mehr als ein Mensch an sie glaubt.

Greise glauben alles, Männer misstrauen allem, die Jugend weiß alles.

Die erste Pflicht des Lebens ist, so künstlich als möglich zu sein. Die zweite Pflicht ist noch nicht entdeckt.

Es ist wichtiger, dass sich jemand über eine Rosenblüte freut, als dass er ihre Wurzel unter das Mikroskop legt.

Wer über andere redet, ist meistens langweilig. Wer von sich erzählt, ist fast immer interessant. Wenn man ihn zuklappen könnte wie ein Buch, dessen man müde ist, wäre er ganz vollkommen.

Fragen sind nie indiskret, Antworten sind es bisweilen.

Etwas, worüber man nicht redet, ist gar nicht geschehen. Nur das Wort gibt den Dingen Realität.

Pflicht ist, was man von anderen verlangt, nicht was man selbst tut.

Leben ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.

Ich wähle meine Freunde nach ihrem hübschen Gesicht, meine Bekannten nach ihrem guten Charakter, meine Feinde nach ihrer starken Intelligenz.

Die Männer wollen immer die erste Liebe einer Frau sein. Darin liegt ihre Ungeschicklichkeit. Die Frauen haben in diesen Dingen einen subtileren Instinkt: sie wollen die letzte Leidenschaft eines Mannes sein.

Kinder lieben anfangs ihre Eltern; wenn sie älter werden, beurteilen sie sie; bisweilen verzeihen sie ihnen.

Es gibt nur zwei Arten von Menschen, die wirklich faszinieren: die, welche absolut alles wissen, und die, welche absolut nichts wissen.

Es ist lächerlich, die Menschen in gute und böse einzuteilen. Die Leute sind entweder amüsant oder langweilig.

Verwandte sind nichts als eine Gesellschaft von Leuten, die keine Ahnung davon haben, wie man leben soll, noch den Takt besitzen, zur rechten Zeit zu sterben.

Die einzige mögliche Gesellschaft ist man selbst.

Andere Sprüche:

Meine gesammelten Lieblingssprüche
Sprüche von Mark Twain


Weitere Links:

www.zitate.de
www.spruch.de
www.unmoralische.de


© Beatrix Ebert 2003 - Kontakt: bea-web@gmx.de - Impressum